logo vocalino
       
       
pfeilup        
 voca_chor

Der VOCALino anlässlich der Aufführung im Grossen Saal des Klosters Einsiedeln, 5. Juni 2016

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
         
 
pfeilup

 

felix

Felix Schudel, Wädenswil

Felix Schudel leitet den VOCALino a-cappella-Chor seit dessen Gründung 1990.

Ursprünglich Lehrer, studierte er Violine (Abraham Comfort, Winterthur; Musiktheorie Yehoshua Lakner, Zürich) und Schulmusik (Andreas Juon, Zürich). Stark wurde er auch geprägt durch seine Gesangsausbildung bei Helene Haefeli, Zürich. Fast drei Jahrzehnte lang wirkte er als erfolgreicher Musiklehrer für verschiedene Fächer bis Februar 2007 an der Kantonsschule Küsnacht. Immer leitete er weitere Konzertchöre: 1978-1987 Kammerchor Zürcher Oberland, 1990-2015 Oratorienchor Zürich und seit 1978 den Kirchen- und Oratorienchor Wädenswil.

Seit 2006 wirkt er auch als Leiter und 1. Geiger des Neuen Glarner Musikkollegiums und seit 1976 als Dirigent das Kammerorchester Wädenswil, das unter seiner Leitung ein beachtliches Niveau erreichte.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
         
 
pfeilup
sopran

Ella Bernhard, Angelina Küng, Christine Landis, Brita Ostertag, Crinou Schudel

 

alt

Ruth Aukia, Esther Kohler, Mariann Taouil Landis, Ariane Philipona, Renate Wüst Hohl, Lydia Zeller

 

tenor

Paul Grimm, Andreas Hohmann, Andreas Kieser, Thomas Hiltbrunner, Martin Schmidt, Ueli Seefeld

 

bass

Sämi Landolt, Ueli Landis, Hanspeter Leuthold, Henry Perschak, Thomas Philipp, Paul Steiner

 

 
 
 
 
 
 
 
         
 
pfeilup  

 
   

Seit seiner Gründung 1990 hat sich der klein besetzte Chor ein stilistisch breit gefächertes Repertoire von Alter bis zu Zeitgenössischer Musik erarbeitet. Seine Mitglieder sind mehrheitlich musikalisch engagierte Laien, zum Teil aber auch beruflich Musizierende. Vocalino trat bei über 70 Konzerten und Musikgottesdiensten auf, sehr erfolgreich in der Tonhalle Zürich und in Wädenswil als Solochor bei ELIAS-Aufführungen (Mendelssohn) mit den Oratorienchören seines Leiters.

Ein viel beachteter künstlerischer Höhepunkt war die dreimalige Aufführung von Bachs Johannes-Passion (Meilen, Bad Ragaz/Pfäfers, Wädenswil) in Zusammenarbeit mit bekannten Solisten und dem Orchester Neues Glarner Musikkollegium zum 20 Jahre-Jubiläum 2010.

2015 entstand zum 25 Jahre-Jubiläum ein Auftragswerk für Chor a cappella: Martin Wettstein (Küsnacht) vertonte Rilkes Gedicht "Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen". Das Werk erfreut sich seit seiner Uraufführung (Zürich) grosser Resonanz.

 
   
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
pfeilup
           
           
spacerpfeilup